Überspringen zu Hauptinhalt

Stressbewältigung und Prävention

Stress und Überbelastung ist ein Ungleichgewicht zwischen Aussen und Innen. 

Seit fast 20 Jahren begleite ich Menschen auf Ihrem ganz eigenen Weg. 

Anti-Stress-Coaching,  Resilienz

In der heutigen Zeit, in der alles schneller und hektischer geworden ist, nehmen die stressbedingten Erkrankungen rasant zu. Wir sind täglich einer wahren Flut von Außenreizen, sei es durch Handy, soziale Medien, Internet, Fernsehen in Beruf sowie auch im Privatleben ausgesetzt. Wir müssen immer erreichbar sein.

Eine Studie zeigt, dass ca. 70% aller Erkrankungen stressbedingt sind, ob es körperliche Schmerzen, Herz/-Kreislauferkrankungen oder andere Erkrankungen sind. Von den psychischen Erkrankungen wie Burnout, Erschöpfung und depressive Verstimmungen gar nicht zu sprechen.

Stressbewältigung und Prävention

Stress entsteht durch Überlastung und Überforderung in Beruf, Familie und Freizeit. Es entsteht ein Ungleichgewicht zwischen Innen und Außen, wenn der Betroffene das Gefühl hat, er kann den Anforderungen, die an ihn gestellt werden oder die er sich selbst auferlegt, nicht gerecht werden. Viele von uns glauben, sie müssten immer perfekt sein, dieses führt zu zusätzlicher Überbelastung. Es ist nicht ausschlaggebend ob eine Anforderung subjektiv zu bewältigen ist. Entscheidend ist wie der Betroffene seine stressvolle Situation erlebt und welche Bewältigungsstrategien er zur Verfügung hat.  

Chronischer Stress versetzt den Körper in einen dauerhaften Aktivierungszustand, der zu Erschöpfung führt und sich im gesamten Körper bemerkbar macht. So kann eine dauerhafte Belastung zu schweren Erkrankungen führen, z. B. zu Diabetes, Magengeschwüren oder Herzrhythmusstörungen. Bereits bestehende Erkrankungen können verstärkt werden

Wenn Menschen über lang anhaltende Schmerzen oder andere Probleme berichten, kann es hilfreich sein, sich ein Bild von ihrer Lebenssituation zu machen. Denn Schmerz und Psyche sind eng miteinander verwoben, ohne dass dies den Betroffenen oftmals bewusst ist.

Einige Stresssymptome:

  • erhöhter Puls, Herzrhythmusstörungen
  • Verspannungen, insbesondere im Bereich von Nacken, Schultern und Rücken
  • Schmerzen: Kopf- und Rückenschmerzen, Glieder- und Muskelschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • gesteigerte Reizbarkeit
  • innere Unruhe, Schlafstörungen
  • die Möglichkeit abzuschalten und zu genießen geht verloren
  • Probleme mit dem Verdauungstrakt
  • Geschwächtes Immunsystem
  • sozialer Rückzug, alles wird zuviel
  • Burnout bis hin zur Depression
  • Angststörungen
  • etc.

Ich möchte mit Ihnen gemeinsam Ihre ganz persönlichen Stress-Trigger herausfinden, somit die Ursache beleuchten, warum Sie immer wieder in einer Stressschleife geraten, damit Sie anhaltend und nachhaltig gelassener werden können.

Wir werden zusammen heraus finden, welche Entspannungsverfahren zu Ihnen passen und diese einüben und vertiefen.

Statt sich im Außen und im Alltag zu verlieren und sich getrieben zu fühlen, lernen Sie den Blick nach innen zu richten, sich und Ihre Grenzen wahr zu nehmen und mitzuteilen.

Wie funktioniert es?

Gerne nehmen Sie Kontakt per Mail oder telefonisch mit mir auf. 

  • Individuelle Begleitung
  • keine langen Wartezeiten
  • freie Wahl der Verfahren
Systemische Beratung
An den Anfang scrollen